Über mich

Stefan Sägesser
Stefan Sägesser

Liebe Sammler Freunde

Auf meiner Homepage möchte ich vor allem gerne Wissen weitergeben.

Es ist mir ein grosses Anliegen, dass dieses Wissen, welches ich mir in vielen Stunden in den diversen Staatsarchiven, Bibliotheken, Büchern und Gesprächen erarbeitet habe, weiterlebt. 
Als Schüler hatte ich immer und immer wieder erlebt, dass pensionierte «Briefmärkeler» ihr Wissen mit ins Grab mitgenommen haben.

 

Mich faszinierte schon dort die Geschichte hinter jeder Briefmarke. Sei dies die Entstehung einer Abart oder wo der Leitweg eines normalen Briefes entlang führte.

Meistens wird eine Briefmarke zu einem speziellen Anlass entworfen und herausgegeben und dies nun bereits über mehrere Jahrzehnte hinweg.

 

In der Stadt Zug bin ich aufgewachsen und war 10 Jahre als Briefträger unterwegs.

Danach wechselte ich in den Aussendienst der Firma Oswald und bin dort auch schon 30 Jahre dabei. Immer wieder habe ich mit Menschen zu tun deren Geschichten mich interessieren.

 

Nach der obligaten Babypause - ich bin Vater von 4 Söhnen - nahm ich nach dem 40-igsten Geburtstag mein Hobby wieder in die Hand und fing Schritt für Schritt an meine Sammlung über die Stadt Zug zu ergänzen.

 

Seit dem 1.4.22 schreib ich eine neue Geschichte. Es entsteht die Firma Stefan Sägesser Briefmarken und Münzen unter dem Name Briefmarken-Zug werden Kurse angeboten und ich werde mein Wissen weitergeben.

 

Zu Beginn mit Ansichtskarten vom alten Elefant Abb.1 (So hiess unsere Tram in der Stadt Zug), dem Orion und Ansichtskarten «des alten Zug».

 

Das Bild zeigt die Grabenstrasse auf der Strecke Zug Bahnhof - Schönegg
Das Bild zeigt die Grabenstrasse auf der Strecke Zug Bahnhof - Schönegg
Das Bild zeigt die Michelsschule auf der Strecke Zug Bahnhof - Schönegg
Das Bild zeigt die Michelsschule auf der Strecke Zug Bahnhof - Schönegg
Das Bild zeigt das Tram am Kolinplatz in Zug auf der Strecke Zug Bahnhof - Schönegg
Das Bild zeigt das Tram am Kolinplatz in Zug auf der Strecke Zug Bahnhof - Schönegg

Danach Briefe der Schifffahrt und Briefe von der Helvetik bis zur Gründung des Bundesstaates der Schweiz 1850.

 

Im Jahre 2011 zum 100 Jahr Jubiläum des Philatelistenverein Zug habe ich dann das erste Mal meine Sammlung der Öffentlichkeit gezeigt.  Danach habe ich daran aus- und weitergearbeitet. Es mussten auch bei mir noch weitere 6 Jahre ins Land ziehen bis ich es wagte meine Schätze öffentlich an einer Ausstellung der Stufe III zu zeigen. Im Jahre 2017 war es dann soweit. 

 

«Postgeschichte des Kantons Zug» heisst meine Sammlung. Ich zeige den ganzen Kanton Zug von 1700 bis 1900. Die postgeschichtlichen Briefe und Dokumente können Sie im Kapitel Sammlung sehen. Im November 2019 habe ich auf der Stufe II in Bulle meine erweiterte Sammlung gezeigt

Im Jahre 2021 war ich in Poelten A auf der Stufe I und im Jahre 2022 bin ich für die HELVETIA 22

qualifiziert.

 

Mein Ziel ist es, euch liebe Besucher anzuspornen an eurer Sammlung weiter zu arbeiten und vor allem Freude an Ihrem Hobby zu haben.

 

Mit besten Grüssen

 

 

Stefan Sägesser